Loading color scheme

Energieeffizienz

Beim Bau oder Kauf lohnt es sich, auf den KfW-Effizienz­haus-Standard zu achten. Damit können Sie neben einem wesentlichen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt unter anderem

  • Energiekosten sparen
    den Wert Ihrer Immobilie steigern
    den Wohnkomfort erhöhen
    von Fördergeldern profitieren

    Für das KfW-Effizienz­haus gibt es verschiedene Stufen, angegeben durch Kenn­zahlen. Je kleiner die Kenn­zahl, desto geringer der Energie­bedarf und desto höher die Förderung.

Beim Neubau fördern wir die Standards KfW-Effizienz­haus 40 Plus, 40 und 55. Entscheidend für die Einordnung ist die energetische Qualität der Immobilie. Sie wird mit den Referenz­größen Primär­energie­bedarf und Trans­missions­wärme­verlust gemessen.

Beispiel für ein KfW-Effizienzhaus 55
Folgende Maßnahmen können Teil eines Gesamt­konzepts sein, um den Standard KfW-Effizienzhaus 55 zu erreichen.

  • Holzpellet-, Biomasse­heizung oder Wärme­pumpe
    Solaranlage für Trink­wasser­erwärmung
    Außenwand­dämmung 18 cm
    Dachdämmung 24 cm
    Fenster mit Dreifach­verglasung und Spezial­rahmen

    Energieeffizientes Bauen erfordert komplexes Fach­wissen. Ein qualifizierter Experte an Ihrer Seite stellt sicher, dass alle Maßnahmen zum gewünschten Ergebnis führen. Damit Ihr Neubau­vorhaben gefördert wird, müssen Sie einen Experten für Energie­effizienz hinzuziehen.